Kategorie-Archiv: Politik

aufschreiber aktuell: Zehntausende gegen „Pegida“

Ich war schon fast dabei, den Sachsen die Abspaltung von Deutschland anzuraten, wenn sie es in einer bunten Gesellschaft nicht aushalten – angesichts des braunen Mobs auf Dresdens Straßen. Bis – endlich – am vergangenen Sonnabend 35 000 Menschen dort gegen „Pegida“ auf die Straße gingen. Leider waren es heute wieder nur 7000 Demonstranten in Sachsens Hauptstadt, während der „Pegida“-Mob immer weiter wächst in Dresden – Gott sei Dank nirgends sonst in ganz Deutschland: 25 000 folgten den rechten Menschenfeinden heute.

Anti-"Pegida"-Demo in Berlin am 12. Januar 2015 - Foto: M. Wiens
Anti-„Pegida“-Demo in Berlin am 12. Januar 2015 – Foto: M. Wiens

Leipzig wehrt sich: In Leipzig standen 35 000 anständige Menschen gegen den rechten Pöbel auf. „Legida“, der dortige „Pegida“-Ableger brachte dort 5000 Spießgesellen auf die Straße. aufschreiber aktuell: Zehntausende gegen „Pegida“ weiterlesen

Werden die Deutschen je verstehen?

Sie schreiben wieder oberflächlich und an der Sache vorbei: Die meisten meiner Kollegen in der deutschen Presselandschaft.

Ihr Weltbild ist schlicht. Da gab es einen terroristischen Anschlag gegen Charlie Hebdo und sie schließen messerscharf, rund vier Millionen Franzosen hätten gegen den Terrorismus demonstriert. Das haben sie auch, aber eben nur – auch.

In erster Linie haben die Menschen in Paris und im ganzen Land nicht gegen sondern FÜR etwas demonstriert. Für die Grundwerte, die in der am 26. August 1789 von der französischen Nationalversammlung beschlossenen und verkündeten Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte niedergeschrieben wurden. Es war die erste Menschenrechtserklärung in Europa (Details siehe Wikipedia). Werden die Deutschen je verstehen? weiterlesen

Den Irrsinn könnten wir gemeinsam stoppen…

IS – die schlimmsten religiösen Terroristen seit den Kreuzzügen. Sie hassen kritische Journalisten. Denn Aufklärung ist für sie die größte Gefahr. Jetzt bedeutete ihr Terror in Paris für ein Dutzend Menschen den Tod. Die Mörder kamen mit Kalaschnikows in die Redaktion des Satiremagazins „Charlie Hebdo“. Um die Opfer trauern Millionen freiheitsliebende Menschen in Frankreich, in ganz Europa, von Moskau bis zum Atlantik. Und in Paris machen sie deutlich, dass sie die Pressefreiheit verteidigen werden. aufschreiber.com schließt sich an:

Eingebetteter Bild-Link

 

„Pegida“ – die gefährlichsten rechtsradikalen Aufmärsche in Deutschland seit der Nazi-Herrschaft. Teilnehmer skandieren ihren Hass auf Journalisten. Drohen, sie aufzuknüpfen, wenn sie die Macht hätten. „Lügenpresse“, „Systempresse“.  Asylanten,  Ausländer gehörten schon zu den Opfern rechter Gewalt, als es die organisierte „Pegida“ noch gar nicht gab.

Wenn wir uns zusammentun würden – Christen, Juden, Moslems und alle anderen, was immer sie auch glauben mögen, dann könnten wir gemeinsam die Feinde der Menschlichkeit davon jagen, in welcher Maskerade die auch daher kommen. Den ganzen Irrsinn stoppen.

 

 

 

Nur ein paar Worte zu „Pegida“

Die Anführungszeichen sind kein Versehen. Sogenannte – das gilt sogar für den Namen dieser braunen Veranstaltungen.

Europa, das ist mehr als nur die Heimstadt des ungebremsten Kapitalismus. Es ist auch der Kontinent der Aufklärung, der grenzenlosen Kunst, der großen Dichter und Philosophen, der Freiheit der Wissenschaft. Der Kontinent der französischen Revolution, der humanistischen Ideale, des langen und immer noch andauernden Kampfes für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Freiheit.

Dafür stehen europäische Patrioten. Und sie erinnern sich an Europas dunkelste Epoche, die braune Herrschaft, der mehr als 60 Millionen Menschen zum Opfer fielen. 12 Jahre der Herrschaft der Nazi-Mörder, der „Herrenmenschen“, die alles vertilgen wollte, was anders war als sie. Nur ein paar Worte zu „Pegida“ weiterlesen

Von Griechenland lernen und – endlich – Demokratie lernen

Dass die Wiege der europäischen Demokratie in Griechenland stand, weiß doch jeder. Dass Demokratie ein Wort ist, das wir uns erst aus der griechischen Sprache ausgeliehen und uns dann angeeignet haben. Und dass Demokratie  auch bedeutet: Jedes Volk darf selbst wählen, wer es regieren soll. Das haben wir doch alle in der Schule gelernt. Was sagst Du? Merkel nicht? Die hat da gerade für die FDJ Agitation und Propaganda gemacht und deshalb in der Schule gefehlt? Nein, das weist der aufschreiber als böswillige Unterstellung entschieden zurück. Von Griechenland lernen und – endlich – Demokratie lernen weiterlesen

Deutsche Fahne – blutige Fahne

BILD veröffentlichte die Nachricht am Silvestertag:

„Geheimpapier über Killer-Kommandos
So halfen Bundeswehr und BND bei Töten der Taliban“

Was hinter dieser Überschrift steckt: BILD berichtet, es habe bei der Bundeswehr im Hauptquartier Masar-i-Scharif eine „Target Support Cell“ gegeben. 2011 habe ein hochrangiger deutscher Soldat persönlich „Personenziele“ ausgewählt. Deutsche Fahne – blutige Fahne weiterlesen