Dreimal den Unterricht stören – dann zieht der Lehrer den Colt…

Dass Donald John Trump nicht alle Tassen imSchrank hat, weiß die Welt schon länger. Dass ein solcher Mann eine Gefahr für den Weltfrieden ist, weiß auch jeder, der nicht blind, taub oder völlig verblödet ist.

Dass dieser US-Präsident, ein Büttel der Waffenlobby in den USA ist, die wesentlich seinen Wahlkampf mitfinanziert hat, weiß mittlerweile immerhin fast jeder.

Aber dass jeder Irrsinn noch gesteigert werden kann, daran haben Manche noch gezweifelt.

Donald J. Trump führt es vor: Nach dem Amoklauf in Florida, weil er nicht nur weiterhin jedem den Zugriff auf Schusswaffen ermöglichen, er will auch noch die Lehrer bewaffnen.

Donald J. Trump beweist erneut, dass er ein entschiedener Kämpfer gegen jede Art von Terror ist. Und wenn Schüler dauernd den Unterricht stören, das ist ja nun wirklich der blanke Terror, wie jeder Lehrer bestätigen wird…

…wenn sie bewaffnet sind, können US-Lehrer dem in Zukunft ein Ende machen – es sei denn, der Schüler zieht schneller…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *