Berlin – die Stadt aus der der Tod kommt

Aus Berlin kam noch nie etwas Gutes.

Als Rot-Rot das letzte Mal regierte, wurden 7 Jahren ganze 35 Sozialwohnungen gebaut.

Jetzt regiert Rot-Rot wieder – und im Winter werden die U-Bahnhöfe verrammelt, damit sich Obdachlose dort nicht mehr vor dem Erfrieren schützen können. Unter Rot-Schwarz waren die Bahnhöfe 24 Stunden offen, was vielen Menschen das Leben rettete

In Berlin war Herrmann Göring Landesherr.

In Berlin steht die Siegessäule, die Preußens Kriege zwischen 1864 und 1871 glorifiziert.

In Berlin wurden die Delegierten des Paulskirchen-Parlaments, des ersten deutschen demokratischen Parlaments zusammengeschossen und Bismarck verkündete, das Demokratennest Frankfurt am Main für immer zu zerstören. Das Ende der Freien Stadt Frankfurt am Main.

In Berlin wurden Hartz IV und Grundsicherung vom Bundestag beschlossen – wieder kam aus Berlin bittere Not.

Natürlich stand auch Hitlers Führerbunker in Groß-Berlin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *